ratiopharm Vorsichtsmaßnahmen

ratiopharm Vorsichtsmaßnahmen Arzneimittelfälschungen - ©ratiopharm GmbH

Zum Schutz vor Arzneimittelfälschungen werden die fälschungs- und diebstahlanfälligen Produkte beim generischen Weltmarktführer ratiopharm / Teva mit äußerster Sorgfalt und umfassenden Sicherheitsmaßnahmen abgesichert. Von der Herstellung bis zum Transport.

Für diese bei ratiopharm/Teva intern als "Saveguard Products" bezeichneten Arzneimittel gibt es einen eigenen internen Arbeitsprozess. Von der Logistik bis zum Verkauf an Großhändler und Apotheken wird dafür gesorgt, dass die Patienten beim Kauf eines ratiopharm Produkts in der Apotheke auch ein Original ratiopharm Produkt erhalten.

Die Anlieferung von Saveguard Products erfolgt nur in firmeneigenen Sicherheits-LKWs. Diese LKWs werden 24 Stunden an 365 Tagen im Jahr von einem externen Dienstleister überwacht.

Die Überwachung beinhaltet unter anderem folgende Maßnahmen:

  • Überwachung der Temperatur (vier verschiedene Sensoren im Auflieger) und der Türöffnungen mit Türkontaktschaltern an den Heckportaltüren
  • GPS-Tracking / Transport-Monitoring: Regulär erfolgt alle fünf Minuten eine Meldung, beziehungsweise bei Türöffnung oder Kühlmaschinenalarm eine sofortige Meldung.
  • persönlicher Kontakt mit dem Fahrer: An- und Abmelden bei Tour- beziehungsweise Planänderungen
  • Temperaturkontrollleuchte zur doppelten Kontrolle durch den Fahrer während des Transports
  • pneumatisches Sicherheitsschloss mit Code. Ein Eindringen ist nur möglich, wenn die Heckportaltüren komplett zerstört werden.
  • zusätzliche Verstrebungen im Unterboden des Trailers
  • Notfallplan mit fixen Interventionsstufen

Saveguard Products werden auch nach der Anlieferung durch die firmeneigenen LKWs gemäß einem speziell dafür vorgesehenen internen Sicherheitskonzept behandelt:

  • Neutralisierung der Originalkartons, der Produktname ist nicht sofort ersichtlich.
  • Einlagerung in nicht zugängliche Lagerbereiche
  • Dokumentation der Palettenbewegung im Hochregallager
  • Bestandsaufnahme nach jeder Auslagerung
  • tägliche Bestandsaufnahme
  • Vieraugenprinzip bei der Kommissionierung, zusätzliche Videoüberwachung

Bei fälschungs- und diebstahlanfälligen Produkten können darüber hinaus speziell am Produkt angebrachte Originalitätsmerkmale, wie z. B. ein Hologramm, und/oder eine spezielle Faltschachteltechnologie eingesetzt werden.

Fazit:
Sofern Sie beim Kauf gewisse Vorsichtsmaßnahmen beachten und Ihr Produkt bei einer "Vor-Ort-Apotheke" oder einer "zertifizierten Versandapotheke" kaufen oder bestellen, haben Sie die sichersten Bezugsquellen für PDE-5-Hemmer gewählt und schützen sich vor Arzneimittelfälschungen.