Geschichte von ratiopharm

Meilensteine der Historie

1881
Adolf Merckle gründet einen Großhandel von chemischen und pharmazeutischen Rohmaterialien im österreichischen Böhmen: "Adolf Merckle, Chemikalien en gros" in Aussig, Sudetenland 1945 Ludwig Merckle, der Sohn des Gründers, und seine Familie werden enteignet, der Wiederaufbau der Merckle GmbH erfolgt in Blaubeuren

1967
Adolf Merckle übernimmt die Firma von seinem Vater (4 Mio DM Umsatz, 80 Mitarbeiter) Einführung des Rheumapräparates "Ambene", damit erfolgte für die Merckle GmbH der Durchbruch zum mittelgroßen Pharmaunternehmen

1973
Gründung der ratiopharm GmbH in Ulm, des ersten deutschen Generikaunternehmens

1989
Mit einem Umsatz von 371 Mio DM und 55 Mio abgesetzten Packungen wird ratiopharm erstmals die Nummer eins auf dem deutschen Generikamarkt

2004
Akquisition von Magnafarma VB, Zaandam, dem drittgrößten niederländischen Generikahersteller der Niederlande und realisiert damit den Markteintritt in einen der größten europäischen Generikamärkte

2005
Verkauf der Geschäftssparte für den Vertrieb der Merckle Originalprodukten an das italienische Unternehmen Recordati S.p.A.

2008
Ratiograstim, das erste von ratiopharm zur Marktreife geführte biotechnologische Nachahmerprodukt wird erfolgreich eingeführt. Es handelt sich um das erste überhaupt im Markt befindliche Filgrastim-Biosimilar.

2010
Teva Pharmaceuticals Industries Ltd. wird neuer Eigentümer der ratiopharm

2012
Nach einer aktuellen Studie ist ratiopharm das bekannteste Generikaunternehmen in Deutschland.